Partizipation

Umarmung-5802Sehr großen Wert legen wir auf Demokratie und Partizipation jedes einzelnen Kindes. Wir erarbeiten gemeinsam mit den Kindern den Tagesablauf – sie sind die „Richtungsweiser“ unserer pädagogischen Arbeit. Sie bestimmen die Raumgestaltung, die Anschaffung neuer Materialien und Spielzeuge, die Themenwahl bei Feiern und Festen mit. Auch an Gruppenregeln arbeiten sie aktiv mit, entscheiden über Sinn und Unsinn von Vorgaben und Grenzen.

Dabei wird jedes Kind berücksichtigt, ungeachtet seines Alters oder Sprachvermögens (siehe hierzu auch „Inklusion“). Jüngere Kinder werden angeregt, altersgemäße Kommunikationswege zu nutzen. So arbeiten wir mit bildhafter Sprache, nutzen unterstützende Symbole, Fotos oder einzelne Gebärden, um das Mitteilungsvermögen der Kinder zu stärken.

Bei Unstimmigkeiten wird in der Kinderkonferenz gemeinsam nach Lösungswegen gesucht. Durch diese Struktur erleben die Kinder wie die Gesellschaft funktioniert. Sie fühlen sich ernstgenommen und verstanden. Die Teilhabe an allen Belangen des Alltags hier in der Kita fördert das Verantwortungsbewusstsein unserer Kinder – für sich selbst und auch für andere in der Gruppe.

Eine Basis unserer Arbeit bildet beispielsweise das Konzept „Kinderrechte stärken – Fünf Schritte zum Partizipationkonzept für Kindertageseinrichtungen“:

Schreibe einen Kommentar