Nicht mit mir!

 

Nicht mit mir – Schütz dich vor Gewalt

Unser Kurs soll dir helfen Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen zu erkennen und sich im Notfall zur Wehr setzen zu können.

Die Stufen der Selbstverteidigung nach dem Ampelprinzip!

Gefahrenbewusstsein Selbstbehauptung Körperliche Verteidigung
Prävention Flucht oder Hilfe Verteidigungstechniken
Erkennen und Vermeiden
bedrohlicher Situationen
Nicht mit mir – Kurzinfo

„Nicht mit mir“ ist das durch den Deutschen Ju-Jutsu Verband initiierte, deutschlandweites, bundeseinheitliches Präventions-, Selbstbehauptungs– und Selbstverteidigungskonzept. Sich vor Gewalt zu schützen stellt ein wichtiges Grundbedürfnis eines jeden Menschen dar. Unser Kurs soll Kindern helfen Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen zu erkennen und sich im Notfall zur Wehr setzen zu können. Wir wollen mit unserem Kursangebot dazu beitragen, dass Kinder zu selbstbewussten starken Persönlichkeiten heranwachsen können. Deshalb stellt unser Kurssystem einen zusätzlichen Baustein auf diesem Weg dar. Dabei versprechen wir keine einhundert prozentige Sicherheit – die gibt es nicht! Hundert prozentige Sicherheit kann, darf und sollte auch niemand versprechen. Sensibilisierung – sich mit dem Thema auf unterschiedlichen Ebenen auseinander zu setzen, steht im Mittelpunkt unseres Konzeptes. 

Kräuterwaldtag 02.10.2018

Am 2. Oktober war es wieder soweit, Kräuterpädagogin Andrea kam zu uns in die KiTa um mit uns die Esskastanie zu entdecken.

Bei leider nicht ganz so gutem Wetter ging es in den nahegelegenen Wald auf die Suche nach den auf den ersten Blick stacheligen Esskastanien. Die Kinder sammelten fleißig, bis viele Tüten gefüllt waren.

Wieder zurück in der KiTa durfte jedes Kind eine Esskastanie in einen eigenen Blumentopf pflanzen, sodass, mit ein bisschen Pflege, eine bleibende Erinnerung an diesen Tag wachsen kann.

Eine neue Schaukel für die Kita Pusteblume!

Was war das für eine langweilige Zeit, als die Schaukel in der Kita Pusteblume abgebaut werden musste…nach vielen Jahren des hin und her Schwingens-bis in den Himmel hinein- war sie leider marode und zu gefährlich für die Kinder geworden.

Genau in diese Zeit bekommt die Kita Pusteblume eine erfreuliche Rückmeldung der Sparkasse Westmünsterland. Sie hatten sehr gute Nachrichten für uns:

Sie haben eine Spende über 750,00 Euro für unsere Kita. Was für eine Freude und welch ein Jubel in der Kita Pusteblume! So ein Glück!

Jetzt konnten wir sofort eine neue Schaukel in Auftrag geben und wenige Wochen später stand sie nagelneu und strahlend da. Endlich ging es wieder hoch in den Himmel hinein.

Heute war es dann soweit. Frau Bone, die nette Frau von der Sparkasse Westmünsterland, hat uns besucht und uns einen Scheck über 750,00 Euro überreicht.

Die Kinder freuten sich so sehr, dass sie die Idee hatten, der Sparkasse Westmünsterland ein Dankeschön zu basteln. Mit viel Spaß bauten sie unsere Schaukel im Miniformat nach. So können Frau Bone und ihre Kollegen immer sehen, was sie der Kita Pusteblume für eine große Freude gemacht haben!

Die Kinder, Erzieher und Eltern der Kita Pusteblume in Gemen sagen: Ein herzliches Dankeschön!!

 

Foto von links nach rechts: Thorsten Bonhoff (Einrichtungsleitung), Elena Bone (Sparkasse Westmünsterland), Peter Bohusch (Vorstand KiTa Pusteblume), Jona Storm (Erzieherin), Luisa Hericks (Berufspraktikantin)

Sandkastenaktion 2018 – 19.05.2018

Am 19. Mai 2018 war es mal wieder so weit, der Sand für unseren Sandkasten musste ausgetauscht werden. Dank Radlader, Minibagger und viel Einsatz der KiTa-Väter war der Sandkasten schnell leer, aber aufgrund einer falschen Sandlieferung, musste das Wiedereinfüllen eine ganze Woche lang warten, sehr zum Leidwesen der Kinder, die nur zu gern schon im neuen Sand gespielt hätten . Als endlich der richtige Spielsand geliefert wurde, trafen sich wieder einige Väter und Mütter, um den Sand schnellstmöglich in den Sandkasten zu füllen. Da beim Wiederauffüllen kurzweilig auch noch der Radlader streikte, verzögerte sich die Aktion noch weiter, glücklicherweise nur um Minuten. Natürlich durften am Ende eine Bratwurst vom Grill und ein kühles Bier nicht fehlen.

Danke an alle Helfer für diese gelungene Aktion!

Den Wildpferden auf der Spur – 17.05.2018

In diesem Jahr besuchten die zwei ältesten Jahrgänge der KiTa erstmals die Wildpferde im „Mehrfelder Bruch“. Schnell wurde klar, dass Wildpferde gar keine wilden Pferde sind, wie es die Kinder vorher vermutet hatten, ganz im Gegenteil: Die Pferde, ca. 400 Stück grasten und ruhten entspannt ganz in unserer Nähe. Wie nah wir letztendlich an die Herde herangekommen sind, verdeutlichen die Fotos am besten.

Ein weiteres Highlight war die große Arena, in der jedes Jahr Ende Mai die Hengstfohlen aus der Herde gefangen werden. Die Kinder durften einmal selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt als Wildpferd durch die Arena zu galoppieren.

Vielen Dank an dieser Stelle für die tollen Eindrücke an Frau Forstoberinspektorin Rövekamp.

Kräuterwaldtag 19.09.2017

Der heutige Kräuterwaldtag stand unter dem Thema „Naturfarben“. Zur Freude der Kinder und Erzieher_Innen war Andrea B., selbst Mutter eines Kindes unserer Einrichtung, wieder zu Gast bei uns in der Pusteblume, dieses Mal mit ganz vielen Ideen zum Thema „Naturfarben“. Zunächst gingen wir mit Andrea raus in die Natur, und suchten verschiedene Blüten und Beeren, die besonders gut zum Färben geeignet sind.

Wieder zurück in der KiTa wurden Blätter, Blüten und Beeren gestampft und zerkleinert, um die benötigte Farbe zu gewinnen mit der wir schlussendlich Kappen einfärben konnten.
Wieder einmal ein gelungener Kräuterwaldtag; Danke Andrea!